creativ verpacken dialog 2019: Wegweiser zur kreislaufgerechten und nachhaltigen Verpackungsgestaltung

creativ verpacken dialog_Nachlese

Gemeinsam mit Arno Melchior, Global Packaging Director bei Reckitt Benckiser, führte Carolina Schweig beim diesjährigen creativ verpacken dialog in Berlin durch einen Themenpark unter dem Titel: Der gerade Weg zur kreislaufgerechten und nachhaltigen Verpackungsgestaltung.

Damit dieser Weg möglichst gerade, ohne unnötige Umwege oder Sackgassen verläuft, wurden den Teilnehmer sowohl die gesetzlichen Rahmenbedingungen näher gebracht, aber auch Basiswissen zu Sortierbarkeit und Recycling vermittelt sowie vertiefend auf die wesentlichen Punkte eingegangen, die für eine messbar nachhaltige Verpackung zwingend notwendig sind. „In einer Zeit, in der die Verunsicherung im Bereich Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und Recycelfähigkeit die Phantasie vieler Verkäufer stark anregt, ist Orientierung stärker denn je gefragt,“ weiß Carolina Schweig.

Von der Theorie in die Praxis – wie integriert man Nachhaltigkeitsziele in ein Verpackungsprojekt?

In kleineren Arbeitsgruppen wurde das neue Wissen gleich angewendet und die systematische Herangehensweise nach dem ECO- Design Leitfaden ausprobiert. In der abschließenden Gruppendiskussion wurden die Übungsbeispiele gemeinsam besprochen und mögliche Lösungsansätze in Form von Material, beziehungsweise Rohstoffen, aber auch zur Verpackungsgestaltung erarbeitet und vorgestellt.

Ergebnis: Neben vielen „aahs“ und „oohs“ haben die Teilnehmer nun deutlich mehr Sicherheit in der klaren Bewertung von messbar nachhaltigen Verpackungslösungen – in Zeiten der Desorientierung ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Fotos: creativ verpacken - www.creativverpacken.de/dialog.html

Zurück